Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

„Fläche“ als Kernelement der WohnbauInitiative Region Hannover (WoBI)

Anfrage gemäß § 9 Geschäftsordnung

Vorbemerkung:

Die WohnBauInitiative Region Hannover (WoBI) hat sich das Ziel gesetzt, zusammen mit Wohnungsunternehmen, die bis zum Jahr 2025 benötigten 28.300 Wohneinheiten zu schaffen.

Die zwei wesentlichen Bausteine des Konzeptes sind „Förderung“ und „Fläche“.

Im bereits 2016 vorgelegten Konzeptpapier „WohnBauInitiative Region Hannover (WoBI)“ werden als Instrumente für die „Fläche“ die Einrichtung einer „Zentralen Koordinierungsstelle Wohnbauflächenentwicklung, der Flächendialog und die Schaffung eines Wohnbauflächenkataster“ genannt.

Vor diesem Hintergrund frage ich den Regionspräsidenten:

1) Wie setzt sich die Zentrale Koordinierungsstelle Wohnbauflächendialog zusammen und wie oft tagt sie?

2) Was hat die Zentrale Koordinierungsstelle Wohnbauflächendialog bisher dazu beigetragen die WohnBauInitiative Region Hannover, als das gemeinschaftliche Dezernat übergreifendem Projekt (beteiligt sind die Dezernate II Soziale Infrastruktur, Fachbereich Soziales und das Dezernat III Umwelt, Planung, und Bauen, Fachbereich Planung und Raumordnung), nach vorne zu bringen und welche Ergebnisse und Schwierigkeiten gibt es?

3) Hat der Flächendialog zu greifbaren Ergebnisse geführt? Wurden brachliegende oder bisher nicht genutzte Flächen einer Nutzung als Wohnbauflächen zugeführt?

4) Wie regelmäßig treffen sich Akteure aus den Kommunen und der örtlichen Wohnungswirtschaft zum Flächendialog?

5)  Nehmen Vertreter*innen aus allen 21 regionsangehörigen Städten und Gemeinden am Flächendialog teil? Welche Funktionen (Bürgermeister, Bauexperten) üben die Vertreter*innen am Flächendialog in ihren Kommunen aus?

6) Welche Akteure der Wohnungswirtschaft (Verbände der Wohnungswirtschaft, Wohnungsunternehmen, Bauträger) nehmen am Flächendialog teil?

7) Wann steht das digitale Wohnbauflächenkataster zur Verfügung und gibt es Schwierigkeiten bei der Erstellung?

8) Wie soll das digitale Wohnbauflächenkataster funktionieren und wer kann darauf zugreifen?

9) Auf hannover-gis.de hat jeder Bürger die Möglichkeit im Ordner „Themen/Wohnen/ Wohnbauflächeninitiative 2013-2018“ sich Wohnbauflächen anzeigen zu lassen. Auch Bebauungspläne sind auf hannover-gis.de einsehbar.
Gibt es Überlegungen analog zur Stadt Hannover für flächenbezogene Informationen ein Geoinformationssystem für die gesamte Region Hannover aufzubauen?