Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Nachtsternverkehr verbessern

Antrag gemäß § 8 Geschäftsordnung

 

In die Sitzung des Verkehrsausschusses am 23.02.2017

In die Sitzung des Regionsausschusses am 28.02.2017

In die Sitzung der Regionsversammlung am 07.03.2017

Antrag:

1.    Die Stadtbahnen, die sich um 4:45h am Kröpcke treffen, sollen auch am Karfreitag und am 25.12. verkehren.

2.    Morgens ausrückende Bahnen sollen in EFA dargestellt und frühzeitig in den DFI angezeigt werden.

3.    Es soll geprüft werden, einen Nachtsternverkehr auch in den Nächten zu Karfreitag und zum 24., 25. und 31.12. anzubieten.

 

Begründung:

zu 1.: Die genannten Fahrten entfallen an Sonn- und Feiertagen, wenn kein Nachtsternverkehr voran geht. Sie werden aber auch von Frühaufstehern genutzt, zB für den Weg zur Arbeit oder als Zubringer zum Fernverkehr (Bahn, Fernbus und Flug). 

zu 2.:Ein- und Ausrücker werden in EFA nur dargestellt, wenn sie auch im Fahrplanbuch und den Aushangfahrplänen aufgeführt sind. Die Displays an den Haltestellen zeigen diese Fahrten zwar an, aber erst ca 45 Minuten vor Abfahrt. Nachtschwärmern und "Gestrandeten" aus dem Fernverkehr stehen damit wichtige Informationen nicht zur Verfügung. Und Frühaufstehern wird ein vorhandenes Angebot vorenthalten.

zu 3.: In der Nacht zu Karfreitag verkehrt bereits die S-Bahn. Das Angebot hat auch eine Nachfrage.
Am späten Heiligabend kommen noch viele Jugendliche mit Stadt- und S- Bahn in die Innenstadt und vermissen die gewohnten Rückfahrmöglichkeiten