Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Gruppe LINKE & PIRATEN

Wirtschaftsgymnasium in Neustadt mit Schulbus vernünftig anbinden

Antrag gemäß § 8 der Geschäftsordnung | Antrag zu beschließen:

Die Buslinie 835, die über die Dörfer von Wunstorf nach Neustadt fährt, wird zu einer vollwertigen Schulbuslinie ausgebaut.

 

Begründung:

Durch die Verlegung des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft in Wunstorf als Außenstelle der BBS Neustadt am Rübenberge an den zentralen Standort Neustadt verlängern sich die morgendlichen Anfahrtszeiten von ca. 500 Schüler/innen. Längere Anfahrtswege und häufigere Umsteigeerfordernisse verkomplizieren dabei die Fahrt zur Schule. Von schwierigen Anbindungen an den ÖPNV betroffen sind neben den Schüler/innen aus Steinhude und Hagenburg innerhalb der Region und in den angrenzenden Kreisen unter anderem die Schüler/innen aus Bokeloh, Rehburg-Loccum, Sachsenhagen und Stadthagen.

 

Im Gegensatz zum Standort Wunstorf besteht einzig mit der Regiobuslinie 820 eine direkte Anbindung von Steinhude über Großenheidorn und Poggenhagen an Neustadt. Diese Buslinie fährt allerdings nur um 6.52 Uhr und um 13.54 nach Neustadt. Die für die Anfahrt der Schüler/innen weiteren relevanten Regiobuslinien 710, 715, 740/741 und 745 enden in Wunstorf. Die Schüler/innen aus Sachsenhagen müssen diesen Linien sogar erst noch in Steinhude oder Hagenburg zusteigen.

 

Mit der Buslinie 835 existiert zwar eine Buslinie, die die Stationen Wunstorf, Klein Heidorn, Groß Heidorn, Steinhude, Altenhagen, Hagenburg, Winzlar, Rehburg, Mardorf bis Neustadt am Rübenberge abdeckt und einen Zustieg der anreisenden Schüler/innen aus Sachsenhagen ermöglichen würde, aber nur von Ende März bis Ende Oktober und nur zu für den Schulbesuch ungünstigen Zeiten. So verkehrt diese Linie erst ab 9.55 Uhr. Durch den Ausbau dieser Linie zu einer vollwertigen Schulbuslinie würde die mangelhafte Schulanbindung des Wirtschaftsgymnasiums in Neustadt behoben.