Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

1. September 2020: Antikriegstagveranstaltung mit Diether Dehm auf dem Lindener Marktplatz

Am 1. September gedenken Antifascht*innen an den Beginn des Zweiten Weltkriegs. Der deutsche Faschismus und Imperialismus hat in der Folge seines Vernichtungsfeldzuges Millionen von Menschen das Leben gekostet. Der Genozid an der jüdischen Bevölkerung Europas war Teil dieser geschichtlichen Katastrophe.

Aber auch viele Kommunist*innen, Gewerkschafter*innen und Sozialdemokrat*innen gehören zu den Opfern einer Ideologie, die den unauflöslichen und untrennbaren Ausspruch "nie wieder Faschismus, nie wieder Krieg" als Vermächtnis für kommende Generationen hinterlassen hat.

Die Kriegsgefahr und rechte Umtriebe sind leider auch 2020 noch aktuell, wie man am vergangenen Samstag angesichts des Sturms rechter Verschwörungsideologen auf das Reichstagsgebäude sehen musste. Umso stärker wollen wir heute unsere Stimmen gegen Faschismus und Krieg erheben

Die Bundestagsfraktion der Linken ruft in Hannover daher zu einer Kundgebung zum Antikriegstag auf. Auf dem Lindener Marktplatz wird  ab 15.00 Uhr Diether Dehm durch unser Programm führen. Unsere Fraktionsvorsitzende Jessica Kaußen wird ein Grußwort halten.

Die Kundgebung des DGB anlässlich des Antikriegstags 2020 findet um 16 Uhr am Sowjetisches Ehrenmal am Nordufer des Maschsee statt.

Bittet nehmt an den Aktionen zum Antikriegstag teil.