Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Stefan Müller, Fraktionsvorsitzender

Ausbau der Stadtbahnlinie bis Misburg/Nord: unbürokratische Lösung muss her

Beim genehmigten und bereits begonnenen Ausbau der Stadtbahnlinie von Lahe bis Misburg/Nord kann die Fraktion DIE LINKE die Sorge um eine eventuelle Einbußung von Wohnqualität der Anwohnerinnen und Anwohner nachvollziehen. Der Fraktionsvorsitzende Stefan Müller begrüßt daher den Einigungswillen der beteiligten Interessensgruppen und unterstreicht, dass der Vorschlag zur Erhöhung der Sicht- und Lärmschutzwand von Seiten des Klägers ein konstruktives Entgegenkommen sei. Dem solle die Regionsverwaltung folgen, um eine schnelle und unbürokratische Fortführung der Bauarbeiten zu gewährleisten.