Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Deponie Lahe wie vorgesehen schließen

Die Fraktionen der LINKEN im niedersächsischen Landtag und in der Regionsversammlung Hannover werden sich gegen eine mögliche Ausnahmeregelung zur längeren Öffnung der Deponie Lahe einsetzen. Die hannöversche Landtagsabgeordnete Christa Reichwaldt fordert das zuständige Umweltministerium auf, das Vorhaben nicht zu genehmigen. „DIE LINKE wird das Thema im Landtag vorbringen. Da der Abtransport des Asbestschlamms nicht notwendig ist, fordern wir die Landesregierung auf, keine Mittel bereit zu stellen“. Dr. Michael Braedt, umweltpolitischer Sprecher der Regions-LINKEN, hatte mehrfach die Altlastensanierung in Wunstorf-Luthe in Frage gestellt. Er begrüßt daher den Ratsbeschluss der Gemeinde Isernhagen, gegen die Ablagerung in Lahe zu klagen.