Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Kein paktieren mit Rechtsnationalen. Sommerfest der AfD verhindert!

Am Samstag den 29.8.2020 plante die AfD Niedersachsen ihr Sommerfest in Hodenhagen. Die Selbstdarstellung der AfD war dabei szenetypisch: „Ab 15.00 Uhr wird gegrillt und open end getrunken“.

Daraus wurde nichts. Örtliche antifaschistische Netzwerke hatten Widerstand gegen den Versuch der AfD angekündigt, sich als gutbürgerliche Partei der gesellschaftlichen Mitte zu inszenieren.

 

Mit Erfolg. Die AfD musste ihr Saufgelage absagen. Unsere Fraktionsvorsitzende Jessica Kaußen bedankt sich bei den Antifaschist*innen für ihre erfolgreiche Arbeit.

Die AfD ist eine rechtsextreme Partei. Der Kampf gegen sie ist politische Pflicht aller fortschrittlichen Kräfte.

Gerade in der Kommunalpolitik versuchen sich AfD-Politiker*innen immer wieder mit vermeintlich bürgernahen Anträgen zu profilieren.  Diese Taktik ist leicht durchschaubar. Es soll Akzeptanz geschaffen werden. Hinter der Fassade der angeblichen Bürgerpartei steht jedoch Hass gegen Migranten, die Abschaffung aller Sozialleistungen und die Vertiefung der Spaltung der Gesellschaft.

Unsere  Fraktionsvorsitzende garantiert  dafür, dass  es keinerlei parlamentarische Zusammenarbeit mit der AfD in den Kommunalvertretungen geben wird. Niemand sollte den rechten Stimmenfängern  auf dem Leim gehen.