Skip to main content
v.l.n.r. ÖPR-Vorsitzende Horenburg, Jessica Kaußen

ÖPR-Vorsitzende trifft sich mit der Linksfraktion zum Informationsaustausch

DIE LINKE. Regionsfraktion begrüßte bei ihrer Fraktionssitzung die Vorsitzende der Stammdienststelle und stellvertretende GPR-Vorsitzende der Region Hannover, Bärbel Horenburg .

Zu Beginn des Treffens informierte Kollegin Horenburg über die Tätigkeit ihres Gremiums.

Hauptgesprächsthema war der Stellenplan des Haushaltsplanentwurf 2018 und die Umsetzung des Konzepts für die Aufgabenüberprüfung (AÜP) und intensive Haushaltskonsolidierung (iHSK).

Nach der letzten Kommunalwahl 2016 vereinbarten die Mehrheitsfraktionen SPD+CDU eine Evaluierung des Stellenplan unter der Prämisse: Wie hoch sind die Personalkosten pro Kopf?

Mit dem Erlass des Haushaltssatzung 2017 am 07.03.2017 hat die Regionsversammlung auch den Haushaltsbegleitantrag "Einführung des Projekts Aufgabenüberprüfung (AÜP) und intensive Haushaltskonsolidierung (iHKS)" [Anlage Nr. 25 zur BDS 0285(IV)] beschlossen.

Jessica Kaußen, Fraktionsvorsitzende DIE LINKE. Regionsfraktion erklärte zum Abschluss des Gesprächs: „DIE LINKE. Regionsfraktion möchte dass die Pflichtaufgaben und freiwilligen Aufgaben der Region Hannover ausdrücklich durch Beschäftigte der Regionsverwaltung auch zukünftig gewährleistet werden".

Frau Horenburg und ihre 9 KollegInnen der ver.di-Gruppe im GPR vertreten die Mitarbeiterinteressen von ca. 3.200 KollegInnen der Stammdienststelle, des Waldhof und der Dienststelle Straßenmeisterei.