Zum Hauptinhalt springen

Änderungsantrag zum Haushaltsantrag 0418 (V) „Harmonisierung Tarifzonen“ der Gruppe CDU/FDP

In den Verkehrsausschuss am 10.3.2022

In den Regionsausschuss am 22.3.2022

In die Regionsversammlung am 29.3.2022

 

Beantragte Änderung:

 

Die Stadtbahnhaltestelle „Wiesenau“ wird wie die Haltestelle „Berliner Platz“ Grenzhaltestelle, die zur Tarifzone A wie auch zur Tarifzone B gehört.

Begründung:

Der Wunsch, von der Stadtbahnhaltestelle „Wiesenau“, die zwar in Hannover liegt, aber vor allem Langenhagen-Wiesenau erschließt, nach Langenhagen-Zentrum mit einer Fahrkarte der Tarifzone A oder der Tarifzone B erreichen zu können, anstatt wie bisher eine Fahrkarte für beide Tarifzonen zu benötigen, ist nachvollziehbar. Die Forderung, die Tarifzone A zu verschieben, blendet aber aus, dass damit andere Fahrten, die Fahrgäste jetzt mit einem Fahrschein der Tarifzone B machen können, dafür dann einen Fahrschein für die Tarifzone A und die Tarifzone B brauchen. Diese Fahrgäste hätten entsprechend eine Preiserhöhung zu verkraften.

Die Lösung lautet: „Wiesenau“ wird Grenzhaltestelle, die zu beiden Tarifzonen gehört, sodass nur eine Fahrkarte für eine der beiden Tarifzonen A oder B erforderlich ist. Bei der Haltestelle „Berliner Platz“ wird das schon so gehandhabt, die auch an der Grenze von Hannover nach Langenhagen liegt. Dass es möglich ist, mehrere aufeinanderfolgende Grenzhaltestellen zu betreiben, beweisen die Haltestellen entlang der Buslinie 129 in Empelde.