Zum Hauptinhalt springen

Zuschüsse an dem Verein Transition Town Hannover e.V. für Projekte im Park der Sinne

Anfrage gemäß § 9 Geschäftsordnung

Sachverhalt:

Auf dem Gelände einer ehemaligen Mülldeponie entstand in den Jahren 1996 bis 2000 der Park der Sinne.

Der ca. sieben Hektar große Park war zentraler Bestandteil des EXPO-Projektes „Regionaler Landschaftsraum am Kronsberg“, das die Leineaue und den Kronsberg über einen neu gestalteten Grünzug verbindet.

In unmittelbarer Nähe zum Zentrum der Stadt Laatzen gelegen, lädt der Park der Sinne nicht nur zur Erholung im Grünen ein, er will auch die Sinne seiner Besucherinnen und Besucher schärfen.

In den Jahren seit der EXPO 2000 wurde der Park durch weitere Stationen ergänzt.

Der Verein Transition Town Hannover e.V. hat in den letzten Jahren von der Region Hannover Zuschüsse für 2 Beteiligungsprojekte bekommen:

  • Zuschuss zur Einrichtung eines Bienen Schaugartens am Park der Sinnen [Nr. 1899(III)BDs]
  • Zuschuss zur Anlage eines Natur-Aktions-Platzes am Park der Sinne der Sinne [Nr. 2352(III)BDS]
     
    Vor diesem Hintergrund frage ich den Regionspräsidenten:

1.a) Wie hoch waren die tatsächlichen Gesamtkosten für das Projekt Bienen-Schaugarten am Park der Sinne? b) In welcher Höhe gewährte die Region Hannover einen Zuschuss?

2.) Wurde die versprochenen Leistungen durch Transition Town Hannover e.V. für das Projekt „Errichtung eines Bienen Schaugartens“ vollumfänglich erfüllt?

3.) Wurde das Projektziel einen sinnlich erholsamen Duftgarten als überregional bekanntes Naherholungsziel zu etablieren, erreicht?

4.) Die Nachhaltigkeit des Projektes Bienen-Schaugarten sollte über Bürgerbeteiligungen (u.a. „Bienen-Forum“) und Kooperationen (u.a. mit den Verein Mellifera e.V., Netzwerk Blühende Landschaft, Imkerverein De Immen e.V.) gewährleistet werden. a) Wurde das Ziel der Nachhaltigkeit erreicht? b) Werden die eingegangenen Projektverpflichtungen (Verkehrssicherheitspflicht, Übernahme der Pflege- und Unterhaltskosten) von Transition Town Hannover e.V. bis zum heutigen Tag erfüllt?

5. a) Wie hoch waren die tatsächlichen Gesamtkosten für das Projekt Natur-Aktions-Platz am Park der Sinne? b) In welcher Höhe gewährte die Region Hannover einen Zuschuss?

6.) Wurde die versprochenen Leistungen durch Transition Town Hannover e.V. für das Projekt „Anlage eines Natur-Aktions-Platzes“ vollumfänglich erfüllt?

7.) Als Projektziel wurde ausgeben, den Natur-Aktionsplatz als außerschulischer Lernort unter Beteiligung der benachbarten Schulen und weiterer Träger der Kinder- und Jugendarbeit aus Laatzen, zu nutzen. Welche Kursangebote und AGs werden von Schulen und freien Träger der Kinder- und Jugendarbeit angeboten und von wie vielen Teilnehmer*innen werden die Angebote genutzt?

8.) Der Verein Transition Town Hannover hat in Kooperation mit der Leine-VHS und der Jugendpflege Laatzen im Juli 2017 ein Sommercamp im Park der Sinne für 20 Kinder und Jugendliche organsiert1.Finanziert wurde die Teilnahme am Sommercamp über das Bundesprogramm „Demokratie Leben“, so dass die Teilnahme von den teilnahmeberechtigten Zwölf- bis14 Jährigen Schüler*innen kostenfrei war. Kann die Region Hannover für zukünftige Sommercamps im Park der Sinne eine finanzielle Förderung gewährleisten?
 

1 https://www.neuepresse.de/Region/Laatzen/Nachrichten/VHS-Transition-Town-und-Jugendpflege-bieten-Sommercamp-im-Park-der-Sinne-fuer-Kinder-und-Jugendliche-an